Erstellt am 18. Mai 2016, 05:04

von Karin Maria Heigl

Zwei Verkostung für Milchprodukte in Wieselburg. In der Vorwoche gingen die Verkostungen für Milchprodukte aus bäuerlicher Produktion für "Kasermandl in Gold" und GenussKrone über die Bühne.

Wolfgang Scholz aus Steinakirchen, Martin Rogenhofer (LMTZ Wieselburg), Maria Reiter (FH Wieselburg) und Matthias Grabner (Salzburg Milch) bei der Verkostung fürs Kasermandl in Gold.Karin Maria Heigl  |  NOEN

Dichtes Programm für Käse-Experten: In der Vorwoche fanden in Wieselburg gleich zwei Verkostungen von Milchprodukten aus bäuerlicher Produktion statt. Zum einen ging am Donnerstag die große Verkostung für das „Kasermandl in Gold“ über die Bühne. Insgesamt 33 geschulte Verkoster übernahmen die anspruchsvolle Aufgabe, aus den rund 380 Produktproben die besten herauszufiltern.

Verkostungsleiter Martin Roggenhofer war mit der Qualität der eingereichten Käsespezialitäten durchwegs sehr zufrieden. Im Vergleich zum Vorjahr konnte er einen Zuwachs von rund 30 Proben verzeichnen: „Das lag unter anderem auch daran, dass die Verkostung der Messe Wieselburg für die Produzenten aus Niederösterreich und Oberösterreich gleichzeitig die Vorentscheidung für die GenussKrone war.“

Bei der Verkostung für die bundesweite Auszeichnung mit der GenussKrone am Freitagvormittag im Francisco Josephinum gingen nur absolute Top-Produkte an den Start. Die Landessieger in neun verschiedenen Kategorien durften für diese Prämierung antreten.

Die 69 führenden Käse-Köstlichkeiten aus österreichischen Hofkäsereien und Sennereien nahm die strenge Jury unter Verkostungsleiterin Desiree Bruhin unter die Lupe. Sechs Produkte können Bundessieger werden und eine GenussKrone bekommen – die Verleihung findet am 13. Juni in Wien satt. Die Gewinner des „Kasermandl in Gold“ müssen bis zum 3. Juli auf die Preisverleihung bei der Eröffnung der Wieselburger Messe warten.