Arbesbach

Erstellt am 11. November 2017, 05:00

von Brigitte Lassmann-Moser

Willi sammelt seit 15 Jahren Geld für Bedürftige. Seit 15 Jahren organisiert Willi Stöcklhuber Benefiz-Galen und den „Waldviertler Advent“ und hat damit schon viel Geld für Bedürftige lukriert.

Willi Stöcklhuber mit Schlagersängerin Monika Martin, die bereits vier Mal bei seiner Benefizgala auftrat.  |  Archiv

Anlässlich der ersten Freiwilligenmesse stellt die NÖN ehrenamtlich engagierte Menschen aus dem Bezirk vor. Ein Paradebeispiel dafür ist Willi Stöcklhuber, der seit Jahren mit seinen Musikveranstaltungen Geld für bedürftige Menschen in der Region sammelt.

Im Jahr 2002 veranstaltete Willi Stöcklhuber aus Arbesbach – er feierte jüngst seinen 60. Geburtstag – mit seinem Benefizteam (erst 2005 wurde der Benefizverein gegründet) die erste Benefizgala in Waldhausen. Im nächsten Jahr feiert diese bereits ihr 15. Jubiläum.

241.000 Euro Spendengeld gesammelt

An den Reinerlös der ersten Gala kann sich Stöcklhuber noch gut erinnern: „Es waren exakt 7.222 !“ Insgesamt hat er bisher mit seinen Veranstaltungen in Waldhausen, bei denen er jedes Mal rund 1.000 Gäste begrüßen kann, 241.000 Euro lukriert, Geld, das ausschließlich bedürftigen Menschen in der Region zu Gute kommt.

Willi Stöcklhuber, der hauptberuflich viele Jahre bei der Bezirksbauernkammer als Netzwerkmitarbeiter tätig und auch als aktiver Fußballer und später Schiedsrichter bekannt war, führte den Benefizverein von Anfang an als Obmann, ehe er diese Funktion im Jahr 2015 aus gesundheitlichen Gründen an Klaus Neumüller übergab.

Seither ist er für den Verein als Organisator tätig. Als solcher ist er quasi „Mädchen für alles“, plant das Programm, engagiert die Musiker, macht die Einladungen, kümmert sich um die Sponsoren. In den 15 Jahren seiner Arbeit für den Benefizverein hat er rund 40 Groß-Sponsoren aufgebaut (im gesamten Waldviertel, bis Wien, ins Burgenland und in den Pongau).

Zu diesen gibt es eine besondere Vertrauensbasis, nicht zuletzt aufgrund der genauen Abrechnungsmodalitäten. „Die Sponsoren bekommen von mir eine detaillierte Abrechnung, ein Dankschreiben und Infos über die Aufteilung des Geldes“, erzählt Stöcklhuber. Jedes Projekt, das finanziell unterstützt wird, wird genau geprüft.

Viele bekannte Stars in Waldhausen

Freundschaft verbindet ihn mittlerweile auch schon mit vielen Künstlern, die bei seinen Galen auftreten, darunter so bekannte wie Jonny Hill, Chris Andrews, der bereits drei Mal in Waldhausen sang, Udo Wenders oder Monika Martin, die ihm und seinem mittlerweile 85-köpfigen Team bereits vier Mal die Ehre gab.

Ein besonderes Anliegen ist ihm dabei aber, auch jungen Talenten aus der Region eine Bühne zu bieten, sie zu fördern. Rund 7.000 Kilometer legt Stöcklhuber für die Organisation zurück, und viel privates Geld fließt da mit hinein.

Ein Jahr nach der ersten Benefizgala startete Willi Stöcklhuber zusätzlich mit dem „Waldviertler Advent“, der nach verschiedenen Stationen im Bezirk seit einigen Jahren im Kursaal in Bad Traunstein seine Heimat gefunden hat. Hier treten vor allem Künstler aus der Region mit einem speziellen Adventprogramm auf, der Erlös wird ebenfalls in der Region gespendet. Der nächste „Waldviertler Advent“ geht am 25. November über die Bühne, ist aber bereits ausverkauft.

Willi Stöcklhuber über seine Arbeit für den Benefizverein: „Das lebe ich!“