Erstellt am 08. Januar 2016, 21:06

Aufwärtstrend bei Niederösterreichs Tourismus. Die heute veröffentlichte Hochrechnung der Statistik Austria für den Monat November 2015 ist für Niederösterreich mehr als erfreulich.

 |  NOEN, BilderBox
Mit insgesamt 461.500 Nächtigungen und einem Plus von 3,7 % zum Vorjahr spricht Niederösterreich vom besten je erzielten November-Ergebnis.
 
Niederösterreichs Tourismus geht mit dem Österreich-Trend und spricht, laut der vorläufigen Nächtigungsstatistik für den Monat November 2015, von einem neuen November-Rekord.
 
„461.500 Nächtigungen übertreffen den ehemaligen November-Höchstwert aus 2013 und bringen Niederösterreichs Tourismus einen weiteren Rekordmonat in diesem Jahr.

Ausschlaggebend dafür ist ein starker Wirtschafts- und Gesundheitstourismus, aber auch die spätherbstliche Schönwetterlage verlängerte hier den Urlaubs- und Freizeittourismus“, so Tourismuslandesrätin Dr.in Petra Bohuslav.

"Tourismus muss sich an Klimawandel anpassen"

Der November 2015 verzeichnet in Niederösterreich ein Nächtigungsplus von 3,7 % (+ 16.500 Nächtigungen) im Vergleich zum Vorjahr. Wesentlich dazu beigetragen hat der Auslandsmarkt mit einem Zuwachs von 14,2 %, während der Inlandsmarkt mit 0,4 % stabil blieb. Auch die Ankünfte legten im Monat November um insgesamt 7,6 % (12.000 Ankünfte) zu.
 
Auf das Gesamtjahr 2015 betrachtend, setzt der November den Aufwärtstrend aus dem Sommer fort. Von Jänner bis November liegt damit die vorläufige Nächtigungsbilanz in Niederösterreich bei über 6,4 Millionen, das entspricht einem Plus von 1,3 % im Vergleich zum Vorjahr.
 
„Das November-Ergebnis und die Entwicklung zeigen, dass sich der Tourismus an den Klimawandel anpassen und neue Rahmenbedingungen schaffen muss. Die Nebensaisonen gewinnen zunehmend an Bedeutung, die dem Tourismus zukünftig neue Chancen bringen“, betont Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.