Erstellt am 24. August 2016, 13:49

Europäischer Martinspilgerweg auch durch Österreich. Der europäische Martinuspilgerweg, die "Via Sancti Martini", führt künftig auch durch Österreich. Zusätzlich zur bestehenden Südroute wird eine Mittelroute durch Ungarn, Österreich, Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich etappenweise eröffnet, berichtete Kathpress.

BilderBox Wodicka

Die "Via Sancti Martini" ist seit 2005 neben dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Spanien die zweite eingetragene Kulturstraße des Europarats. Das Wegenetz umfasst mehr als 2.500 Kilometer. Die Südroute verläuft von Ungarn, Slowenien, Kroatien, Italien, Frankreich nach Tours. Eine Nordroute ist angedacht.

Zur Eröffnung der Mittelroute wird ausgehend vom Geburtsort des katholischen Heiligen Martin in Szombathely in Ungarn ab September ein stilisierter Martinsmantel durch alle Diözesen entlang des Weges getragen: Am 4. September wird der Eisenstädter Bischofsvikar Laszlo Pal ihn an der Grenze übernehmen.

Nach mehreren Tagesetappen durch das Burgenland, wo der Heilige Martin Landespatron ist, folgen Stationen am 10. September in Mannersdorf am Leithagebirge, am 16. September in Krems, am 24. September in Linz und zwei Tage später die Übergabe auf der Passauer Innbrücke an die bayrische Diözese. Am 11. November soll der Mantel im französischen Tours ankommen, wo das Grab des vor 1.700 Jahren geborenen Heiligen verehrt wird.

Der Weg ist in Teilstücken bereits ausgeschildert. Das gelbe Martinskreuz und der "Fußabdruck des heiligen Martin" leiten die Pilger.

Martinus wurde wahrscheinlich im Jahr 316 in der Stadt Sabaria geboren, dem heutigen Szombathely. Der Sohn eines römischen Tribuns trat auf Wunsch seines Vaters in die römische Armee ein. Nach seiner Bekehrung ließ sich Martin mit 18 Jahren taufen, quittierte den Militärdienst und wurde zunächst Missionar. Seit 371 war er Bischof von Tours an der Loire. Er starb am 8. November 397. Das Grab des Patrons u.a. auch der Schneider, Bettler, Geächteten und Kriegsdienstverweigerer in Tours ist eine bedeutende katholische Wallfahrtsstätte.