Erstellt am 03. Juni 2016, 11:42

von Christine Haiderer

Leere Ordinationen in Niederösterreich. Für 14 Kassenplanstellen in NÖ findet sich kein Bewerber. Die NÖ Ärztekammer ruft auf, sich zu bewerben.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - erwin.wodicka@gm

Vergangenes Jahr wollte Bernhard Koller, Allgemeinmediziner in Aspangberg-St. Peter (Bezirk Neunkirchen), eigentlich in Pension gehen. Weil sich aber seit Oktober kein Nachfolger beworben hat, arbeitet er immer noch. Damit seine Patienten versorgt sind. Allerdings als Wahlarzt. Um sich wenigstens die Wochenenddienste zu ersparen. Er sagt: „Hausarzt am Land zu sein ist ein wunderschöner Beruf, aber auch viel Arbeit. Ich glaube, es gäbe genug junge Kollegen, die aufs Land gehen wollen. Aber die Arbeitszeit schreckt ab.“

14 Stellen ohne Bewerber

Wie hier ist es auch an anderen Orten in NÖ schwer, Nachfolger für Kassenstellen zu finden. Zurzeit sind 14 Stellen ohne Bewerber: für Allgemeinmedizin in Götzendorf, Krems-Rehberg, Spitz/ Donau, Laa an der Thaya, Aspangberg-St. Peter, Neunkirchen, Reichenau an der Rax, Gresten, Groß-Siegharts und Wolkersdorf sowie für Kinder- und Jugendheilkunde in Hainburg und Groß-Enzersdorf und für Psychiatrie in Gänserndorf und Lilienfeld.

NÖ-Ärztekammer-Präsident Christoph Reisner: „Die NÖ Ärztekammer bietet regelmäßig Niederlassungsseminare an, bei denen die wirtschaftlichen Aspekte herausgearbeitet werden, um Unsicherheiten auszuräumen.“ Auch bei den 1. NÖ Ärztetagen Anfang April wird das Thema angesprochen. „Ich appelliere an alle interessierten Ärztinnen und Ärzte, diese Angebote in Anspruch zu nehmen, sich über die Herausforderungen einer eigenen Ordination zu informieren und sich für Kassenplanstellen zu bewerben.“

Vorteile einer Kassenplanstelle in NÖ

NÖGKK-Generaldirektor Jan Pazourek unterstützt den Aufruf, ergänzt aber auch, dass es derzeit so viel Vertragsärzte wie noch nie gibt, und verweist auf Vorteile einer Kassenplanstelle in NÖ: ein sehr gutes Einkommen (die Einkommenschancen sind größer als in Wien), hohe Stabilität und Sicherheit (Kündigungsschutz), 20 Wochenstunden Ordinationsöffnungszeiten, flexible Ordinationsformen (Jobsharing-Praxis, Nachfolger-Praxis, verschiedene Gruppenpraxisformen …) sowie großzügige Stellvertretermöglichkeiten (bei Urlaub usw.). www.arztnoe.at