Erstellt am 24. Februar 2016, 05:04

Energiespar-Tipps.

 |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Die gute alte Wäscheleine nutzen: Wäschetrockner gehören zu den großen Stromfressern. Der Trockenvorgang benötigt auch bei modernster Technologie mehr Energie als das Waschen derselben Menge Wäsche.

Gefriergeräte abtauen: Schon eine Eisschicht im Gefrierfach, die nur 1 Zentimeter dick ist, erhöht den Energieverbrauch erheblich. Daher ist Abtauen unbedingt notwendig.

Geschirrspüler voll beladen: Wichtig ist es, den Platz im Geschirrspüler gut auszunützen. Außerdem reichen niedrige Waschtemperaturen meist vollkommen aus – das spart Strom für das Aufheizen des Wassers.

Leerlauf vermeiden: Der Stromverbrauch eines Gerätes durch die Stand-by-Funktion kann über das Jahr gesehen höher sein als der Verbrauch durch den tatsächlichen Betrieb.

A++ zahlt sich aus: Man sollte immer die effizientesten Geräte kaufen, besonders bei Kühl- und Gefriergeräten ist die Energieklasse wichtig. A++ - Geräte verbrauchen ca. 40 Prozent weniger Energie als Geräte der Klasse A.

Oft vergessen – die Heizungspumpe: Viele Heizungspumpen arbeiten mit zu hoher Leistung. Moderne Pumpen passen sich automatisch an den Bedarf an. Im Sommer die Pumpe abdrehen!

www.energieberatung-noe.at