Erstellt am 13. Juni 2017, 16:39

von APA Red

Original-Skelett eines T-Rex kommt nach Salzburg. Der Tiergnadenhof Gut Aiderbichl in Henndorf (Flachgau) wartet über den Sommer mit einem ungewöhnlichen Schaustück auf.

Skelett-Eigentümer ist das Naturalis Biodiversity Center  |  APA (Archiv)

Von 23. Juni bis 16. Oktober 2017 wird ein gut erhaltenes, 66 bis 67 Millionen Jahre altes Original-Skelett eines Tyrannosaurus Rex ausgestellt. Das Exemplar ist zwölf Meter lang und fünf Meter hoch und zählt offenbar zu den größten Dinosaurier-Skeletten, die je gefunden wurden.

Laut Pressemitteilung existieren weltweit lediglich drei nahezu vollständige Skelette eines T-Rex. Mit dem 2013 im US-Bundesstaat Montana entdeckten Dinosaurierweibchen sei zudem ein Exemplar geborgen worden, bei dem 80 Prozent aller Knochen gut erhalten sind und keine Verformungen aufweisen. Die Überreste des Dinosauriers wurden jahrelang präpariert und für die Nachwelt konserviert.

Eigentümer des Skelettes ist das Naturalis Biodiversity Center in Leiden (Niederlande). Das Skelett wurde dort seit August 2016 ausgestellt und hat binnen eines dreiviertel Jahres fast 300.000 Besucher angezogen. Weil derzeit ein eigenes Gebäude für den Fund errichtet wird, geht der T-Rex auf Reisen. Gut Aiderbichl ist die erste Station, ab Oktober reist die Dinosaurierdame weiter nach Barcelona und Paris.

Wie Gut Aiderbichl mitteilte, wolle man mit der Ausstellung ein Zeichen setzen - als Gedenken an ausgestorbene Tiere und als Mahnruf, bedrohte Tierarten zu schützen. Der Fund zeige nicht nur die imposante Gestalt eines Dinosauriers, aufgrund der bestens erhaltenen Knochen gebe er auch Aufschluss über Erkrankungen und Verletzungen des T-Rex-Weibchens. Das Tier war zum Todeszeitpunkt mindestens 30 Jahre alt.