Erstellt am 30. März 2016, 16:44

von NÖN Redaktion

95,4 %: Renner bleibt rote Bezirks-Chefin. Die Roten wählten neu: Karin Renner wurde in ihrer Funktion bestätigt, Rudolf Plessl ist ihr Stellvertreter.

 |  NOEN

"Ich danke euch, 95,4 Prozent bei der Wahl zur SPÖ-Bezirksparteivorsitzenden sind ein großer Vertrauensbeweis sowie ein großer Arbeitsauftrag für die kommenden Jahre. Gemeinsam sind wir stark und nur gemeinsam können wir die Herausforderungen, die nicht weniger werden, meistern“, so Karin Renner direkt nach der Wahl im Ollersdorfer Dorfstadl.

In ihrem Bericht sprach die SP-Landesvize natürlich auch über aktuelle politische Themen im Bezirk. Sie bekräftigte dabei die Notwendigkeit des Baues der S8 und der S1. So sei gewährleistet, dass die wirtschaftliche Entwicklung vorangetrieben und die Bevölkerung vom Durchzugsverkehr entlastet wird.

Rudolf Plessl stellte parlamentarische Bürgerinitiative vor

Nationalratsabgeordneter Rudolf Plessl gab einen Überblick über die Leistungen des Bundes für den Bezirk. Besonders hob er dabei den Hochwasserschutz hervor. Er stellte auch seine parlamentarische Bürgerinitiative „Keine Reduzierung bei Polizeiinspektionen und kein Stellenabbau von Polizeibeamten“ vor. Nach dem Bericht von Kassier Helmut Brandtner und der Kontrolle durch Herbert Porsch wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Bei der Konstituierung des Vorstands wurde Plessl als Renners Stellvertreter gewählt. Neuer Kassier ist Peter Schaludek. Die weiteren Präsidiumsmitglieder – Ludwig Deltl, Claudia Weber, Robert Taibl, Kurt Burghardt, Herbert Porsch, Walter Rotter, Ute Rotter, Clemens Nagel und SP-Bezirksgeschäftsführer Willi Binder – wurden in ihren Funktionen bestätigt.