Erstellt am 11. Mai 2016, 04:04

von Nina Wieneritsch

Alarm: Ratten im Ort. Sämtliche Gebäude in der Gemeinde werden dieser Tage von Schädlingsbekämpfern besucht. Diese legen Köder aus, "damit nichts eskaliert", so SP-Bürgermeister Herbert Bauch.

In der Gemeinde wurden Ratten gesichtet, die vorbeugend bekämpft werden.  |  NOEN, Shutterstock/Erni

In der Marktgemeinde wurden Ratten gesichtet. Zwar keineswegs so viele, dass man von einer Plage sprechen könnte, trotzdem ordnete der Gemeinderat flächendeckende Bekämpfungsmaßnahmen an, und zwar in allen Gebäuden in der Gemeinde.

Das sorgt jedoch erwartungsgemäß bei vielen Bürgern für Empörung – viele haben Angst, dass die Köder für Kinder und Haustiere gefährlich werden könnten.

„Bedenken Sie bitte, welche Krankheiten durch Ratten bei verstärktem Auftreten, und ein solches wurde in unserer Gemeinde festgestellt, übertragen werden können. Abgesehen davon verursachen Ratten durch ihre Wühl- und Nage-Tätigkeit enorme Schäden“, richtete sich Bürgermeister Bauch jüngst an die Bevölkerung.

Die beauftragte Firma ist dieser Tage jedenfalls in der Gemeinde unterwegs und legt Köder aus, um den Ratten Einhalt zu gebieten.

Die gesamte Story lesen Sie in der aktuellen Printausgabe der Gänserndorfer NÖN.