Erstellt am 05. Januar 2016, 08:07

von NÖN Redaktion

„Fähr-frühter“ Abgang. Beim Befahren der Fähre rutschte ein Lenker mit seinem Fahrzeug ab und blieb auf der Rampe hängen. Die FF eilte zur Hilfe.

Nasser Ausrutscher bei der Angerner Fähre: Ein Pkw-Lenker war mit seinem Fahrzeug auf der Laderampe hängen geblieben.  |  NOEN, FF
Vergangene Woche Donnerstag rückte die Freiwillige Feuerwehr gegen 6.30 Uhr zu einem kuriosen Einsatz bei der Fähre aus. Ein slowakischer Staatsbürger war dort beim Befahren der Laderampe mit seinem Pkw abgerutscht. Mit den Hinterreifen seines Fahrzeugs war er daraufhin hängengeblieben und konnte die Rampe nicht mehr verlassen.

Mittels Seilwinde wurde diese von den Florianis schließlich so weit angehoben, dass die Fähre erneut am österreichischen Ufer anlegen konnte und die Hinterräder wieder festen Boden hatten.