Auersthal

Erstellt am 19. August 2016, 03:00

von NÖN Redaktion

Herz stand plötzlich still. Bange Minuten: 65-Jähriger verlor bei Radtour das Bewusstsein. Dank perfekt funktionierender Rettungskette konnte der Patient wiederbelebt und umgehend ins Spital geflogen werden.

Dramatische Szenen in Auersthal: Nach dem Eintreffen des Notarztwagens wurde der Patient ins Wiener AKH geflogen.  |  RK

Dramatische Szenen spielten sich am vergangenen Donnerstag im Gemeindegebiet von Auersthal ab: Bei einer Fahrradtour hatte ein 65-jähriger Mann einen Herzstillstand erlitten – akute Lebensgefahr!

Der ortsansässige Art traf zeitgleich mit dem First-Responder des Roten Kreuzes am Unfallort ein, wenig später folgte bereits das Notarztteam und verstärkte die Mannschaft. Umgehend begannen die Wiederbelebungsmaßnahmen, die auch Erfolg zeigten.

Der alarmierte Rettungshubschrauer C9 brachte den Patienten anschließend ins Wiener Allgemeine Krankenhaus (AKH), wo die weitere intensivmedizinische Betreuung erfolgte.

Rotkreuz-Geschäftsführer Wolfgang Antos: „Die perfekte Rettungskette hat hier ein Menschenleben gerettet. Wir wünschen dem Patienten natürlich alles Gute für den weiteren Verlauf.“