Erstellt am 17. Dezember 2015, 06:03

von Ulla Kremsmayer

Benefiz: Stadtl zeigt großes Herz. Musik und Kunst für Flüchtlinge: Groß-Enzersdorfer stellten sich in den Dienst der guten Sache und füllten den Stadtsaal. Es wurden fleißig Spenden gesammelt.

Ein herzerwärmender Benefiz-Abend für Flüchtlinge ging in Groß-Enzersdorf über die Bühne.  |  NOEN, Kremsmayer

„Großes Enzersdorf – Weites Herz“: So lautete das Motto des Benefizkonzerts für die Groß-Enzersdorfer Flüchtlinge, organisiert von der Plattform „Willkommen in Groß-Enzersdorf“.

Ortsansässige Künstler wie der von der Spinnenfrau geküsste Sänger und Komponist Günther „Mo“ Mokesch, Stadtdichter Herbert Eigner, Grünen-Stadtrat Martin Sommerlechner und die Probstdorfer „Träumer“ waren mit von der Partie, ebenso wie Schauspielerin Mischa Pilss-Reading, die den Abend mit Texten von Dylan Thomas und Liedern von Sinead O’Connor gestaltete und Kollegen wie Florentin Groll, Sylvia Haider und Claudia Kottal mitbrachte.

Arabisch-österreichischer Abend

Ingrid Erkin führte mit Herz und gemeinsam mit Aboud, seit acht Monaten im Stadtl und fast schon perfekter Dolmetscher, durch den Abend. Dazu gab es ein arabisch-österreichisches Buffet samt Weinspenden von Wirtschaftstreibenden.

Die Flüchtlinge hatten den Stadtsaal dekoriert, gekocht, gebastelt sowie Tische und Sessel geschleppt. Und Gott sei Dank: Der Stadtsaal war so gut gefüllt wie schon lange nicht mehr. Das Publikum war nicht nur von Programm und herzlicher Stimmung begeistert, es spendete auch großzügig.

So war der Abend zu einer schönen vorweihnachtlichen Begegnung und zu einem Zeichen für Mitmenschlichkeit geworden. SP-Bürgermeister Hubert Tomsic dankte allen Mitwirkenden und wurde zum Abschluss von den Flüchtlingen geherzt. Grünen-Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger war ebenso gekommen wie SP-Vizebürgermeisterin Monika Obereigner Sivec und Grünen-Stadtrat Andreas Vanek.