Gänserndorf

Erstellt am 15. März 2017, 02:56

von Michaela Fiala

Fahndungserfolg: Haft für Drogendealer. 46-Jähriger mietete Mitte August des Vorjahres ein Haus und verkaufte gemeinsam mit seiner Familie und Freunden Meth-Amphetamine an slowakische Abnehmer. Von Michaela Fiala

 |  LPD NÖ

Drogen wie Meth-Amphetamine rufen häufig Wahnvorstellungen und Denkstörungen hervor. Schon der einmalige Konsum kann süchtig machen, die darauffolgenden Entzugserscheinungen sind für die Betroffenen oft unerträglich.

Insgesamt 10 Kilogramm dieses extrem gefährlichen Suchtmittels soll ein 46-jähriger slowakischer Staatsbürger in einem angemieteten Haus in Breitensee vom Sommer bis November des Vorjahres aus der Slowakei erworben und gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, seinen beiden Söhnen im Alter von 14 und 23 Jahren und einem Freund an mindestens 25 Drogenabnehmer gewinnbringend weiterverkauft haben.

Die Käufer waren ausschließlich slowakische Staatsbürger, die für den Ankauf der Suchtmittel nach Niederösterreich angereist waren und diese nach Bratislava retour schmuggelten.

Alle bei de Einvernahme geständig

Bei der gerichtlich angeordneten Hausdurchsuchung wurden hohe Bargeldbeträge, Meth-Amphetamine, Cannabiskraut, Streckmittel sowie geringe Mengen Kokain sichergestellt. Alle in Österreich ausgeforschten Beschuldigten waren bei der Einvernahme geständig.

Im Sommer 2016 hatten die Beamten des NÖ Landeskriminalamtes von Kollegen der slowakischen Polizei in Nitra und dem Bundeskriminalamt Hinweise auf einen mutmaßlichen Suchtgifthandel einer slowakischen Tätergruppe erhalten. Nach umfangreichen internationalen Erhebungen konnten die Ermittler insgesamt fünf Beschuldigte festnehmen, die monatelang Meth-Amphetamine von der Slowakei nach Österreich geschmuggelt und damit Handel betrieben hatten.

Ein 37-jähriger slowakischer Drogenlieferant sowie der Hausmieter, sein Sohn und sein Freund wurden in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert. Ein 35-jähriger Drogenlieferant und die Lebensgefährtin des Hausmieters wurden aufgrund von EU-Haftbefehlen in Bratislava festgenommen.

Ein 55-jähriger Drogenabnehmer sitzt derzeit in St. Pölten ein, ein 40-jähriger Mann, der als Dolmetscher vermittelt hatte, befindet sich in der Justizanstalt Wien-Josefstadt wegen Einbruchsdiebstahl in Untersuchungshaft und die 28-jährige Lebensgefährtin eines Drogenlieferanten wurde angezeigt.