Erstellt am 24. August 2016, 02:23

von Erwin Nußbaum

Beim Abbiegen „abgeschossen“. Spektakuläre Pkw-Kollision auf Kreuzung in Oberhausen: FF, Rotes Kreuz und Polizei rückten an.

Die Frontpartie des in die Kreuzung einfahrenden Pkw wurde schwer beschädigt.  |  FF

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es am Samstag, als auf der Donau-Straße zwei Pkw kollidierten: Die örtliche Freiwillige Feuerwehr rückte gegen 13.30 Uhr mit zehn Mann und zwei Fahrzeugen zur Unfallstelle aus.

Ein Lenker hatte beim Abbiegen von der Oberhausner Straße auf die Donau-Straße einen entgegenkommenden Pkw übersehen und war in weiterer Folge mit diesem kollidiert. Am Unfall waren insgesamt drei Personen beteiligt – verletzt wurde aber zum Glück niemand.

Die Rotkreuz-Helfer konnten ohne „Fahrgäste“ abrücken. Die Oberhausener Florianis mussten beide Unfall-Fahrzeuge abschleppen und sicher abstellen: Bei einer der Pkw war aufgrund des Zusammenpralls sogar die Antriebsachse gebrochen.