Erstellt am 19. Juni 2016, 14:05

von NÖN Redaktion

Dachstuhlbrand: 100 Florianis im Einsatz. Kameraden von 15 Feuerwehren unterbrachen Großübung Feuer in Haringseer Wohnhaus zu löschen.

 |  NOEN, Freiwillige Feuerwehr
Am vergangenen Freitag hätte in der Marchfeldgemeinde eine Groß-Übung mit den Florianis des Feuerwehrabschnittes Groß-Enzersdorf abgehalten werden sollen - es kam aber alles anders. Kurz nach Beginn der Übung mussten die Silberhelme nämlich zu einem realen, brandgefährlichen Einsatz ausrücken.

Feuerwehr bemerkte Brand 

Im Ortsgebiet war es nämlich aus bisher unbekannten Gründen zu einem Dachstuhlbrand in einem Einfamilienhaus gekommen. Eine Feuerwehr, die sich auf dem Weg zur Übung befand, entdeckte diesen und schlug sofort über Funk Alarm. Daraufhin setzten sich alle an der Übung teilnehmenden Kräfte – insgesamt 100 Kameraden von 15 Wehren - zum Einsatzort in Bewegung.

Binnen kürzester Zeit begann das  Großaufgebot mit den Löscharbeiten. Mittels mehrerer Atemschutztrupps wurde ein Innenangriff durchgeführt und somit der Brand im Dachbereich rasch unter Kontrolle gebracht. Auch im Außenbereich mussten umfassende Löscharbeiten durchgeführt werden.

Übung wird wiederholt

Auf Grund des raschen Einsatzes der Silberhelme konnte ein Übergreifen des Brandes an angrenzende Gebäude verhindert werden und durch den Einsatz einer Wärmebildkamera wurden Glutnester lokalisiert und abgelöscht. Verletzte waren nicht zu beklagen: Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Gebäude. Die abgebrochene Übung wird im Herbst wiederholt – denn wer rastet, der rostet.