Deutsch-Wagram

Erstellt am 07. Februar 2018, 04:23

von Robert Knotz

Ärger: Ticketkauf als Hürdenlauf?. Den FP-Gemeinderäten Werner Cermak und Gerhard Gruber ist die Bedienung der ÖBB-Fahrkartenautomaten zu kompliziert. ÖBB-Sprecher Christopher Seif kontert.

Die FP-Gemeinderäte kritisieren, dass die Bedienung der Fahrscheinverkaufsautomaten in den Bahnhöfen zu kompliziert sei.  |  Knotz

Die Deutsch- Wagramer sollten sich in ihrem eigenen Interesse mindestens zehn Minuten vor der Zugabfahrt beim Fahrkartenautomaten einfinden“, meint FP-Gemeinderat Werner Cermak. Die neue Software, die im vorigen Herbst auf den Geräten installiert wurde, sei derart kompliziert, dass die Benutzer Doktor der Informatik sein müssten.

„Das alte System – an das sich viele Bahnfahrer bereits gewöhnt hatten – ist wesentlich bedienerfreundlicher. Warum hat man das überhaupt geändert?“ Cermak und sein FP-Gemeinderatskollege Gerhard Gruber fordern die ÖBB auf, den Ticketkauf wieder „kundenfreundlich“ zu gestalten.

„Die neue Benutzeroberfläche wurde gemeinsam mit Bahnkunden gestaltet.“  Christopher Seif, ÖBB-Pressesprecher 

„Die Automaten erhielten eine neue Oberfläche – damit funktioniert der Ticketkauf überall nach demselben Prinzip – unabhängig davon, ob man sein Ticket am Automaten, per ÖBB-App oder im ÖBB-Online-Ticketshop erwirbt. ÖBB-Kunden profitieren damit von mehr Funktionen, mehr Informationen und von nun über 40.000 auswählbaren Stationen“, kontert Christopher Seif von den ÖBB. Und weiter: „In allen Bundesländern haben unsere Kunden der neuen Oberfläche ein sehr gutes Zeugnis ausgestellt. Besonders die Harmonisierung von App, Web und Automat wird als große Erleichterung gesehen.“

Die neue Benutzeroberfläche sei gemeinsam mit Bahnkunden entwickelt worden. Damit sei so wohl dem Design als auch beim gesamten Umstellungsprozess der Kundenzufriedenheit viel Aufmerksamkeit geschenkt worden. Weiters werde das Programm laufend verbessert, um allen Kundenanforderungen gerecht zu werden. An den ÖBB-Ticketschaltern würden Broschüren aufliegen.

Weiterführende Informationen wie z. B. Video-Anleitungen zum Ticketkauf und Neuigkeiten zur Umstellung der Automaten seien überdies im Internet unter oebb.at/ticketautomat zu finden. Als Hilfe vor Ort stehe den Kunden weiterhin wie gewohnt das ÖBB-Kundenservice rund um die Uhr zur Verfügung. Auf allen Automaten ist ein Aufkleber mit der Telefonnummer 05-1717-25 (auch in Braille-Schrift) angebracht.

Umfrage beendet

  • Sind ÖBB-Automaten jetzt schwieriger zu bedienen als früher?