Erstellt am 04. Dezember 2015, 05:23

von Edith Mauritsch

Dorfplatz kommt. Bei Gemeindeversammlung stand auch die Sanierung der Dependance sowie des Kindergartens zur Debatte.

Das Areal um Feuerwehrgebäude, Glockenhaus und Bauernladen erfährt 2016 eine Neugestaltung.  |  NOEN

 VP-Bürgermeister Kurt Jantschitsch referierte bei den Gemeindeversammlungen in den beiden Katastralgemeinden über die Aktivitäten des heurigen Jahres und gab Ausblick auf die künftigen Vorhaben. Eines der größten Projekte ist die Errichtung eines Dorfplatzes in Kollnbrunn.

Geplant ist, das Areal rund um das Feuerwehrgebäude, das Glockenhaus und den Bauernladen als zentralen Platz zu gestalten. Begegnungs- und Grünzonen sollen zum Verweilen einladen. Der bis dato ein bescheidenes Dasein fristende Brunnen erfährt eine Aufwertung.

Für den Maibaum wird ein fixer Aufstellplatz vorgesehen und zudem sind öffentliche WC-Anlagen eingeplant. Das Projekt erarbeitete ein Arbeitskreis aus Vereinen und Anrainern unter der Leitung von VP-Vizebürgermeister Josef Kaufmann. Die Umsetzung ist für 2016 vorgesehen.

Auch Sanierung des Kindergartens ist Thema

Weiters finden sich die Sanierung der Dependance sowie des Kindergartens auf der Agenda. Als Kurgemeinde liegt dem Ortschef die Errichtung einer Promenade am Herzen. Der Weg entsteht größtenteils auf der Fläche der ehemaligen Gleisanlagen und wird von der Kurklinik über den Knesl Park bis zur Hochstraße quer durch die Gemeinde führen. Begrünung und Ruhezonen machen die Promenade zum Ort der Erholung.

Beinahe abgeschlossen ist das Bauvorhaben „Hochwasserschutz Harraserbach“. Erst dieser Tage wurde der Spazierweg angelegt, im Frühjahr erfolgt die Bepflanzung. Bauherr für dieses Projekt ist der Weidenbachwasser-Verband, die Arbeiten sind zu 90 Prozent vom Land NÖ gefördert.