Erstellt am 10. Februar 2016, 16:03

von NÖN Redaktion

Einbruch in Schule: Eine Spur der Verwüstung. Unbekannte drangen während der Semesterferien in die städtische Neue Mittelschule ein. Der Sachschaden wurde noch nicht ermittelt, dürfte aber enorm sein.

Unbekannte Täter drangen in die Neue Mittelschule Groß-Enzersdorf ein und zogen eine Spur der Verwüstung.  |  NOEN, Gemeinde

In der Nacht von 1. auf 2. Februar brachen bisher unbekannte Täter in die städtische Neue Mittelschule (NMS) ein. Nachdem sie zuerst an der Eingangstüre und einem Fenster gescheitert waren, schafften es die Täter, durch ein anderes Fenster ins Lehrerzimmer einzudringen.

Dieses brachten sie erheblich in Unordnung. Sämtliche Unterlagen, Hefte und Unterrichtsmaterialien wurden über den gesamten Boden verstreut vorgefunden – ein Bild der Verwüstung. Beamte des Kriminaldienstes waren im Gebäude unterwegs, um Spuren zu sichern. Weitere Ermittlungen werden geführt. SP-Bürgermeister Hubert Tomsic bittet um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Die genaue Höhe des Sachschadens konnte noch nicht festgestellt werden, weil sich Schüler und Lehrer zum Zeitpunkt des Einbruchs in den Semesterferien befunden hatten. Erst jetzt kann der Schaden erhoben werden.