Erstellt am 23. November 2015, 19:54

von Erwin Nußbaum

Fälbl und die Tiere. Marchfelder Lederhosen holten zum guten Zweck Kabarettist Christoph Fälbl mit Soloprogramm "Viecherl & Co." nach Lassee.

 |  NOEN, Nußbaum

Der umtriebige Bayern-München Fanclub & "Marchfelder Lederhosen" zauberte vergangene Woche kein Kaninchen, sondern wieder ein besonderes Event aus seinem sportlichen Zylinder: Christoph Fälbl, Schauspieler und Kabarettist, gab auf Einladung der sportlichen Lasseer sein Soloprogramm „Viecherl & Co.“ in der Aula der örtlichen Volksschule zum Besten.

Lediglich mit zwei hölzernen Möbelstücken und einem gerüttelten Maß an Selbstironie bewaffnet, trat der Kabarettist an, den 240 Zuschauern in der ausverkauften Aula, das eine oder andere Kichern zu entlocken: Und sie bebten vor Lachen.

Wie schon der Name des Programms vermuten ließ, drehte sich der Abend vornehmlich um das liebe Vieh: Mit zahlreichen Anekdoten und Erlebnissen rund um das Dasein als Haustierbesitzer, Tierliebhaber wider Willen und Katzen-Diener brannte Fälbl mit vollem Körpereinsatz ein Feuerwerk der Heiterkeit ab. Dabei konnte der aufmerksame Zaungast nicht nur beobachten, dass sich so mancher Zuschauer die Lach-Tränen trocknete, sondern auch wie der eine oder andere sich selbst wiedererkannte — ist man doch oft selbst mit „Viecherl & Co.“ gesegnet.

Das Lachen hatte noch dazu einen guten Zweck: Die Marchfelder Lederhosen unter Präsident Joachim Valis unterstützen mit den Einnahmen Kinder mit besonderen Bedürfnissen.