Erstellt am 14. November 2015, 05:03

von Stefan Havranek

Familien im Krieg auf Schloss Hof. Auf Schloss Hof wurde die neue Sonderausstellung eröffnet. Auch in der kalten Jahreszeit locken viele Attraktionen.

Ausstellungs-Kuratorin Alma Hannig, Geschäftsführer Franz Sattlecker und Historikerin Birgit Lindner (v.l.) bei der Winter-Eröffnung.  |  NOEN, Foto: Havranek

In der Vorwoche wurde die Wintersaison auf Schloss Hof und die neue Sonderausstellung "Für Kaiser und Vaterland – Familienschicksale vor 100 Jahren“ eröffnet.

Zur feierlichen Präsentation der neuen Attraktionen versammelte sich eine Schar interessierter Gäste in der neu gestalteten Orangerie. Musikalisch untermalt von einem Streicher-Duo der Philharmonie Marchfeld war es zunächst Schloss Hof-Geschäftsführer Franz Sattlecker, der über das Investitionsprogramm des Barockschlosses informierte.

„Mit der neu gestalteten Orangerie bieten wir mediterranes Flair zur Winterszeit“, erklärte Sattlecker: „Die Orangerie neu ist ein Vorgeschmack auf zwei Erlebnispfade, die wir mit März 2016 in Betrieb nehmen.“ Auch an der Sanierung von Kaskadenbrunnen und Terrasse 7 wird mit Hochdruck gearbeitet.

Spannende und berührende Schicksale

Zur aktuellen Ausstellung lieferte Kuratorin Alma Hannig auch in einer Führung wissenswerte Details: „Mit der neuen Sonderausstellung dokumentieren wir anhand von Tagebüchern, Fotoalben und Objekten aus Privatbesitz spannende und berührende Schicksale.“ Weiters stehen den Gästen in den Prunkräumen in der Beletage von Schloss Hof und mit der interaktiven Schau „Die Versorgung eines Schlosses“ drei Ausstellungen offen.

Von 7. bis 15. November und vom 1. Jänner bis 6. März 2016 öffnet Schloss Hof an Wochenenden und Feiertagen heuer erstmals neben den neuen Attraktionen alle Prunkräume im Schloss für seine Wintergäste. An den fünf Wochenenden vor dem Heiligen Abend sorgt das Weihnachtsdorf mit Kunsthandwerk, Kulinarik, Musik und Familienprogramm für vorweihnachtliche Stimmung.