Zistersdorf

Erstellt am 28. Juni 2016, 13:05

Zistersdorf verspricht ein Spektakel der Superlative. Vom 1. bis 3. Juli wird Zistersdorf im Bezirk Gänserndorf zur Feuerwehrhauptstadt Niederösterreichs.

FF

1483 Bewerbsgruppen mit über 10.000 Teilnehmern werden an diesem Wochenende am örtlichen Sportplatz wieder um Meter und Sekunden kämpfen. Und alle verfolgen das selbe Ziel: schnellste Feuerwehr Niederösterreichs zu werden.

Wenn am 1. Juli in Zistersdorf die erste Wettkampfgruppe nach dem Kommando „Erstes und zweites Rohr vor, vier Sauger“ ins Rennen geht, dann haben die Organisatoren des 66. Landesfeuerwehrleistungsbewerbes  - neun Feuerwehren aus einer Gemeinde - bereits die meiste Arbeit hinter sich. Fast 100 Mitarbeiter waren ein Jahr lang damit beschäftigt, die größte Feuerwehrveranstaltung des Landes auf die Beine zu stellen.

FF

Drei Tage lang werden die Feuerwehrwettkämpfer des Landes die letzten Reserven aufbieten, um einen schnellen und so weit wie möglich fehlerfreien Löschangriff auf die grüne Wiese zu zaubern und somit ein Leistungsabzeichen in Bronze oder Silber zu erkämpfen.

Highlight ist der "Fire-Cup"

Der Höhepunkt des Spektakels wird Samstag Abend erwartet. Da steht aber 19.30 Uhr der traditionelle „Fire-Cup“ am Programm. Bei diesem außergewöhnlichen Sportevent treten die schnellsten Wettkampfgruppen des Vorjahres gegeneinander an. Für Dramatik und Spannung ist jedenfalls garantiert.

Der imposanten und öffentlichen Siegerehrung mit allen 10.000 Bewerbsteilnehmern am Sonntag um 11 Uhr am Sportplatz in Zistersdorf wird auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll beiwohnen.