Erstellt am 13. Februar 2016, 05:03

von NÖN Redaktion

Firma zieht ins Rathaus. Im zweiten Stock des Zistersdorfer Gemeindeamtes, in den ehemaligen Räumen des Bezirksgerichts, wird momentan gewerkt, um diese für künftige Büros zu adaptieren.

Der zweite Stock des Zistersdorfer Rathauses wird für künftige Mieter hergerichtet.  |  NOEN, Köck

Der zweite Stock des Rathauses wird momentan rundum erneuert und anschließend vermietet. In den Räumlichkeiten hatte sich bis Ende 2012 das Bezirksgericht befunden, das dann mit Gänserndorf zusammengelegt wurde.

Die Räume im zweiten Stock waren im Jahr 2013 von der Erste Bank (die nach wie vor eine Filiale im Gebäude hat) an einen Immobilieninvestor verkauft worden. Dann entschloss sich die Stadtgemeinde, die Räumlichkeiten anzukaufen und zu vermieten.

Momentan werden die Zimmer entsprechend adaptiert. Einen konkreten Verwendungszweck gibt es schon: Ein Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft mit insgesamt sieben Mitarbeitern mietet sich ein.

Sind die Arbeiten dafür abgeschlossen, soll das Hauptaugenmerk auf den nordwestlichen Büroräumen im zweiten Stock liegen, wo etwa die Grundbuch-Abteilung und der Gerichtsvorsteher untergebracht sind. Im südlichen Bereich, wo sich einst die Exekutionsabteilung befand, hat sich die Austrian Power Grid AG eingemietet, ein Übertragungsnetzbetreiber, der die Starkstromleitung durch das Weinviertel plant.