Erstellt am 19. Mai 2016, 05:54

von Nina Wieneritsch

Frau ließ nach Crash Unfall-Auto stehen. Sierndorfs FF-Kommandant Wolfgang Rapper fand ein demoliertes Fahrzeug im Straßengraben - von Lenkerin fehlte jede Spur. Sie wurde schließlich in Sierndorf aufgegriffen.

Völlig demoliert war der Pkw von Sierndorfs FF-Kommandant Wolfgang Rapper aufgefunden worden.  |  NOEN, FF Dürnkrut

Durch Zufall entdeckte Sierndorfs FF-Kommandant Wolfgang Rapper vergangenen Freitag gegen Mitternacht ein Unfall-Fahrzeug im Straßengraben neben der B 49. Rapper war gerade mit seinem Pkw zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen unterwegs, seine Frau entdeckte vom Beifahrersitz aus den demolierten Pkw.

„Es war stockdunkel, aber mit einer Handy-Taschenlampe, die ein zufällig vorbeigekommener Jedenspeigener bei sich hatte, konnten wir erkennen, dass sich keine Insassen im Fahrzeug befanden“, so Rapper, der daraufhin die Jedenspeigener Feuerwehr zwecks Personensuche alarmierte, im NÖN-Gespräch. Auch die FF Dürnkrut und die Waidendorfer Florianis waren im Einsatz.

Die Fahrzeug-Lenkerin, die aus Sierndorf stammt, wurde schließlich in ihrer Heimatgemeinde aufgegriffen – offenbar hatte sie den Weg von der Unfallstelle zu Fuß zurückgelegt. Das Rote Kreuz war zwar vor Ort, die Frau war bei dem Unfall aber unverletzt geblieben, wie die Polizei mitteilt. Zu den Hintergründen des Unfalls gibt man jedoch keine Auskunft.