Erstellt am 27. März 2016, 05:04

von Edith Mauritsch

Freude über Top-Finanzen. Gemeinde verfügt über Rücklagen in der Höhe von 4 Millionen Euro und erzielte Überschuss von stolzen 790.000 Euro. Dafür gibt's auch Lob vom Land NÖ.

Die Verlesung des Berichtes über die Gebarungseinschau war Grund für die Überlänge.  |  NOEN, Mauritsch

Die Überlänge der Gemeinderatssitzung war dem lang erwarteten Bericht über die Gebarungseinschau des Landes Niederösterreich geschuldet. Dieser musste nämlich Wort für Wort – immerhin 23 Seiten – samt zugehörigen Stellungnahmen verlesen werden.

Neben einigen formellen Anmerkungen enthielt der Bericht vor allem eines – ein äußerst positives Attest der finanziellen Situation der Gemeinde. Bei Rücklagen von fast 4 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von knapp 790.000 Euro wenig verwunderlich. Explizit wurde die überdurchschnittlich gute Ertragslage hervorgehoben, was Bürgerlisten-Bürgermeister Peter Hofinger doch ein stolzes Lächeln abrang.

Übrigens, den Vorschlägen der Behörde zur Einhebung eines Elternbeitrages zum Transport der Kindergartenkinder aus dem Ortsteil Silberwald und zur Nacherhebung der Berechnungsflächen für die Kanalbenützungsgebühr folgte der Gemeinderat nicht.

Ersteres aus Gründen der Gleichbehandlung und zweiteres im Vertrauen auf die Ehrlichkeit der Bürger. Die Anregung im Bericht, es sei darauf zu schauen, das Freibad kostendeckend zu führen, kommentierte Hofinger mit einem knappen „Das soll mir einer zeigen!“ Das Land prüfte – auf Hofingers speziellen Wunsch – auch, ob, wie im Wahlkampf behauptet, Gemeindemittel für seine Geburtstagsfeier verwendet wurden – mit negativem Resultat. Der Ortschef dazu: „Ich möchte solche Gerüchte nicht wieder hören, ansonsten wird mein Anwalt dagegen vorgehen.“


Weitere Beschlüsse

  • Ankauf eines Hilfslöschfahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr
  • Straßenbaumaßnahmen
  • Herausnahme der OMV und Gas Connectanlagen im Gemeindegebiet aus der Zuständigkeit der Florianis