Gänserndorf

Erstellt am 17. Mai 2017, 02:39

von NÖN Redaktion

Heuer wird’s vielfältig bei der Sommerszene. Dass der Startschuss dieses Jahr am 30. Juni fällt, war bereits bekannt. Nun wurden Programm und Plakat präsentiert.

Programm-Intendant Günter Schweitzer (2.v.l.), KIG-Obmann Wolfgang Lehner (3.v.l.), Raika-Prokurist Johannes Jaindl (4.v.r.), VP-Bürgermeister René Lobner (2.v.r.), das gesamte Team und die Sponsoren freuen sich auf den Startschuss zur heurigen Sommerszene.  |  KIG

Am Gelände hinter der Schmied-Villa werden die Umbauarbeiten fertiggestellt, die Plakate sind bereits gedruckt, das Programm fixiert und der Verein „Kultur in Gänserndorf“ (KIG) für die kommenden Besucheranstürme gerüstet. Konkret wird es am 30. Juni wieder so weit sein.

Dann fällt nämlich wieder der Startschuss für die Sommerszene, die bis einschließlich 19. August jeden Freitag und Samstag musikalische Acts auf die Bühne – die ja seit vergangenem Jahr wetterfest ist (die NÖN berichtete) – bittet. Den Anfang machen auch heuer die Schüler der Neuen Mittelschule Gänserndorf, die ihr im Rahmen eines Workshops einstudiertes Musical „Grease“ zeigen.

Ein erstes Highlight folgt bereits tags darauf, nämlich am 1. Juli, wenn der österreichische Überflieger und Amadeus-Award-Gewinner Lemo aufspielt. Den Abschluss machen am 18. August das beliebte Live-Karaoke und am 19. August Funk- und Jazz-Sounds von Grenzgasse 8.