Gänserndorf

Erstellt am 04. April 2017, 07:48

von Jutta Hahslinger

Profi-Einbecher muss fünf Jahre absitzen. Innerhalb weniger Stunden schlug Slowake (37) mehrmals zu. Er plünderte Autos und räumte Kellerabteile im Weinviertel leer.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (www.BilderBox.com)

„Sie waren von der schnellen Truppe“, kommentiert die Richterin den Arbeitseifer des Slowaken Patrik B. Innerhalb weniger Stunden schlug der 37-Jährige als Solist oder mit einem Helfern (gesondert verfolgt) mehrfach zu. So gehen alleine in Gänserndorf 15 aufgebrochene und leer geräumte Autos auf sein Konto. Neben Fahrzeugeinbrüchen drang der Slowake auch gerne in Kellerabteile ein und stahl Werkzeug, gelagerte Elektrogeräte und teure Räder.

Auf der Suche nach geeigneten Einbruchobjekten arbeitete sich der 37-Jährige quer durch das Weinviertel: Er schlug mehrfach in Mistelbach, Wilfersdorf und Großebersdorf zu. In Hollabrunn knackte er einen Wagen und drang in ein Kellerabteil ein. Nach Beutezügen in Wien schlug der Slowake im Bezirk Bruck (Ebergassing, mehrfach in Schwadorf und Bad Deutsch-Altenburg) zu.

Patrik B. zeigte sich vor Gericht geständig. Er gab zu, leicht verwertbare Gegenstände (Räder, Laptops, teure Brillen, Kameras oder Navis ) gestohlen zu haben. Zu den Helfern bei den Einbruchstouren wollte er aber nichts sagen. Für den mehrfach einschlägig vorbestraften Profidieb setzte es eine fünfjährige Gefängnisstrafe. Rechtskräftig.