Erstellt am 06. Mai 2016, 05:04

von Jürgen Nemec

Gerüst-Stangen als Kunstbausteine. Die neue Kunstraum-Ausstellung von Benjamin Hirte kann täglich besichtigt werden.

VP-Ortschef Hans Zimmermann, Künstler Benjamin Hirte und VP-Landesrat Karl Wilfing bei der Eröffnung der Ausstellung  |  NOEN, Nemec

"Building a region"heißt der programmatische Titel der am Samstag eröffneten Ausstellung im Kunstraum.Künstler Benjamin Hirte formte bei der Installation einzelne Elemente wie etwa Gerüst-Stangen wie in einer Art Baukasten zu plastischen Bausteinen, die für Bedeutungsverstrebungen der Region stehen sollen.

"Menschen in Kunstprojekte involvieren" 

„Dank dieses einzigartigen Projektes gelingt es dem Kunstraum nicht nur, zeitgenössische Arbeiten allgemein zugänglich zu machen und damit in den – mitunter auch kontroversen und kritischen – Diskurs zu verorten, sondern Menschen aus der Gemeinde in konkrete Kunstprojekte mitbestimmend und mitgestaltend zu involvieren“, waren sich ÖVP-Landesrat Karl Wilfing und Bürgermeister Hans Zimmermann bei der Eröffnung einig.

Der Künstler war von einer „Weikendorfer Jury“, bestehend aus AHS-Lehrerin Ingrid Axmann, Kunsthistorikerin Brigitte Kasper-Ager, Volksschuldirektorin Ulrike Kastan, Studentin Katharina Neuner und der Pensionistin Angelika Pozarek, aufgrund seiner „puristischen Formensprache“ und dem „gestalterischen Einfallsreichtum“ ausgewählt worden.

Die Ausstellung ist rund um die Uhr zu sehen, von innen kann sie auch am 8. Mai (15 bis 17 Uhr) sowie auf Anfrage jeden ersten Sonntag im Monat (ebenfalls 15 bis 17 Uhr) besichtigt werden.