Erstellt am 17. November 2015, 02:23

Jugendlicher Andrang bei den Sanitätern. Sanis begrüßten Schüler in ihrer Bezirksstelle und wurden sogar mit Blumen und einer Danksagung überrascht.

Benjamin Fessl vom Roten Kreuz mit den Schülern der NMS.  |  NOEN, RK

Das Rote Kreuz (RK) konnte in letzter Zeit viele junge Leute bei sich willkommen heißen: So statteten Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) gemeinsam mit ihrer Lehrerin Barbara Zottl dem RK einen Besuch ab. Nachdem die Schüler im Rahmen des Unterrichts einen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs absolvierten, rundete der Besuch an der Rotkreuz-Bezirksstelle das Thema ab.

Die Kinder nahmen an einer Führung teil und konnten so einen kleinen Einblick in die Welt der Rettungssanitäter gewinnen. So durften sie in einem Rettungswagen Platz nehmen und bekamen die Ausrüstung des Fahrzeugs vorgestellt.

Doch nicht nur die NMS-Schüler, sondern auch Marko Erasim kam vorbei, um sich bei den Sanitätern zu bedanken. Es waren dramatische Minuten im heurigen Sommer, als Marko Erasim im Freibad Rabensburg von einer Wespe gestochen wurde. Nach der Erstversorgung wurde er vom Team des Rettungswagens aus Zistersdorf in Krankenhaus Mistelbach gebracht. Nachdem sich Marko bei seinem Rettungsteam bedanken wollte, wurde ein Treffen arrangiert und dabei auch die Bezirksstelle besichtigt.