Erstellt am 26. Januar 2016, 18:03

von Erwin Nußbaum

Knoll: "Region ist Blumenstrauß“. Lenkungsausschuss für Landesausstellung-Bewerbung stellte vergangene Woche Otto Kurt Knoll als Regionalkoordinator vor. Er soll „Schätze“ des Marchfelds auskundschaften.

Der Lenkungsausschuss der Leader-Region Marchfeld für die Landesausstellung 2021: Marev-Geschäftsführer Johannes Nefischer, SP-Nationalrat Rudolf Plessl, SP-Bürgermeister Ludwig Deltl, VP-Bürgermeister Rudolf Makoschitz, Regionalkoordinator Otto Kurt Knoll, Bezirkshauptmann Martin Steinhauser, Leader-Obmann VP-Bürgermeister Karl Grammanitsch, Leader-Geschäftsführerin Rosa Gugerell und VP-Bürgermeister Gernot Haupt (v.l.).  |  NOEN, Nußbaum

Unter einem Schatzgräber stellt man sich am ehesten einen verwegenen Piraten mit Augenklappe vor. Im Fall von Otto Kurt Knoll, der vergangene Woche vom Lenkungsausschuss für die Bewerbung um die Landesausstellung 2021 als Regionalkoordinator vorgestellt wurde, trifft diese Vorstellung zwar nicht auf sein Äußeres zu, wohl aber auf seine Tätigkeit.

Knoll hat es sich zur Aufgabe gemacht, die kommunalen „Schätze“ des Marchfelds zu heben. Für ihn ist die Region „ein Blumenstrauß, und jede Gemeinde darin eine Blüte“. Das heißt, dass Otto Kurt Knoll in den nächsten Monaten und Jahren damit beschäftigt sein wird, die Besonderheiten der Marchfeld-Gemeinden auszukundschaften, interessante Akteure zu finden und Kontakte zur Bevölkerung herzustellen.

Zwar ist es noch nicht fix, dass die Landesausstellung 2021 in den Bezirk kommt — der Zuschlag erfolgt erst 2018 —, doch ist man laut Bezirkshauptmann Martin Steinhauser schon weiter bei der Bewerbung als die Konkurrenten.

Der ehemalige Geschäftsführer des Dom- und Diözesanmuseums in Wien und des Museumsdorfs Niedersulz und ausgesprochene Pferdefreund Knoll arbeitete bereits als Konsulent für die OÖ Landesausstellung. Lenkungsausschuss-Mitglied SP-Bürgermeister Ludwig Deltl fasste Knolls Aufgabe pointiert zusammen: „Knoll sucht die Anreize aus, damit es dem Land leichter fällt, zu entscheiden.“