Erstellt am 16. März 2016, 05:04

von Thomas Schindler

Allein es fehlt der Glaube .... Thomas Schindler über die nicht enden wollende Debatte über den Bau der S8.

Es sind zwei Welten, die hier aufeinanderprallen: Die Befürworter der geplanten Marchfeld-Schnellstraße S8 erhoffen sich durch sie eine Entlastung der betroffenen Ortskerne, eine Verbesserung für die derzeit im Stau stehenden Pendler sowie eine Belebung der Wirtschaft.

Die S8-Gegner wiederum sind überzeugt, dass die Schnellstraße zusätzlichen Verkehr anziehen und keine Entlastung für Anrainer und Pendler bringen würde. Die einzig wirkungsvolle Lösung für sie bedeutet: Errichtung von lokalen Ortsumfahrungen und Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

Mittlerweile ist auch eine Debatte über die Finanzierung entbrannt: Die S8-Befürworter haben nicht den geringsten Zweifel daran, dass das Geld für den Bau der Straße vorhanden ist. Die Gegner hingegen sind sich sicher, dass das Verkehrsprojekt gerade an der tristen monetären Lage scheitert.

Eines steht auf jeden Fall jetzt schon fest: Seit zehn Jahren wird der S8-Bau von einem aufs andere Jahr verschoben. Somit gibt es immer weniger Bürger, die noch tatsächlich an die Umsetzung des Projekts glauben.