Erstellt am 10. Februar 2016, 05:03

von Thomas Schindler

Die Ersten sind dagegen. Thomas Schindler über die Beteiligung der Marchfeld-Gemeinden am „Regionsbad“.

Um das schwer defizitäre Gänserndorfer Hallenbad zu retten, plant die Bezirkshauptstadt – allen voran VP-Bürgermeister René Lobner – einen Neubau. Konkret soll in Gänserndorf ein sogenanntes „Regionsbad“ errichtet werden, an dem sich alle 23 Marchfelder Gemeinden finanziell beteiligen. Dafür müssen diese Kommunen in ihren Ortsparlamenten entsprechende Grundsatzbeschlüsse fällen.

So weit, so gut. Einige der Gemeinden – Gänserndorf, Aderklaa, Andlersdorf, Eckartsau, Großhofen, Haringsee, Mannsdorf, Obersiebenbrunn und Parbasdorf – haben bereits den besagten Beschluss gefasst und somit signalisiert, dass sie das „Regionsbad“ unterstützen würden. In Orth hingegen sprach sich der Gemeinderat gegen eine Kooperation aus.

Was dies nun bedeutet, weiß derzeit niemand so genau. Ursprünglich hatte es nämlich vonseiten der Bezirkshauptstadt geheißen, dass sich alle Marchfeld-Gemeinden beteiligen müssen, andernfalls wäre das Projekt gestorben. Interessant wird nun, wie die restlichen Kommunen abstimmen.