Mannsdorf an der Donau

Erstellt am 10. August 2016, 02:08

von David Aichinger

Der erste von fünf Ex-Trainern. David Aichinger über die Austria-Partie und das Wiedersehen mit Roman Mählich.

Das allererste Spiel in der Regionalliga Ost wird Mannsdorf schnell vergessen wollen: 0:2 in Amstetten, verdient verloren.

Gut, dass schon am Freitag das nächste kommt: durch den Umbau im Aulandstadion wieder auswärts, diesmal bei den Austria Amateuren. Und bei einem alten Bekannten. Ex-Coach Roman Mählich ist Individualtrainer beim zweiten Team der Veilchen und hat für Chef Andreas Ogris sicher die eine oder andere Info über Mannsdorf parat.

Vom Kader in Amstetten hatte Mählich zwar nur vier Spieler schon selbst unter den Fittichen, der Ex-Internationale pflegt aber gute Kontakte ins Marchfeld und war in den letzten Jahren auch immer wieder einmal Zaungast.

Mit seiner Mannsdorf-Vergangenheit ist Mählich in der Liga übrigens nicht allein. Mit Haas (Traiskirchen), Darasz (Admira Juniors), Djuricin (Ebreichsdorf) und Wachter (Neusiedl) geben vier weitere frühere Trainer jetzt in der Ostliga Anweisungen, auch einige Ex-Spieler sind auf die 14 Rivalen verstreut.

Als die große Unbekannte durchzugehen, konnte Mannsdorf aber ohnehin längst vergessen. Das kleine Dorf ist im Osten Österreichs längst bekannt geworden, fast überall hat man Mannsdorf sogar auf der Titelrechnung. Um das nicht frühzeitig in Frage zu stellen, sollten am Freitag Punkte her.