Erstellt am 11. November 2015, 05:47

von Thomas Schindler

Nicht ganz nachvollziehbar. Thomas Schindler über den Rücktritt von VP-Vizebürgermeister Andreas Hofer.

Er galt als schwarze Zukunftshoffnung – nicht nur in seiner Heimatgemeinde Obersiebenbrunn, sondern im ganzen Bezirk Gänserndorf. Trotzdem nahm Andreas Hofer nun seinen Hut als Vizebürgermeister und zieht sich komplett aus der Politik zurück. Die von ihm angegebene Begründung ist aber irgendwie nicht ganz nachvollziehbar.

Hofer meint, er müsse den landwirtschaftlichen Betrieb seines Vaters übernehmen und habe deshalb zu wenig Zeit für das Vizebürgermeister-Amt. Die Übernahme des väterlichen Hofes kam aber bestimmt nicht so überraschend. Das müsste der VP-Jungpolitiker eigentlich schon bei der Gemeinderatswahl im Jänner dieses Jahres gewusst haben. Genauso, dass er sein Studium abschließen möchte – Hofers zweite Begründung für seinen Rücktritt.

Die Gerüchteküche brodelt auf jeden Fall. Befindet sich Hofer mit dem Koalitionspartner, der Liste GO7, im Clinch oder hat er sich gar Feinde in der eigenen Partei gemacht? Er selbst bestreitet auf jeden Fall beides.