Erstellt am 18. November 2015, 05:03

von Thomas Schindler

S1 ohne Tunnel: Ziel verfehlt. Thomas Schindler über die Grünen-Aussage, dass der Lobau-Tunnel Geschichte sei.

Nicht nur die geplante Marchfeld-Schnellstraße S8, sondern auch die Wiener Außenring-Schnellstraße S1 entwickelt sich immer mehr zur unendlichen Geschichte. Kaum ist die Neuauflage der rot-grünen Koalition in der Bundeshauptstadt fixiert, spricht die Ökopartei schon vom Aus des angedachten Lobau-Tunnels zwischen Schwechat und Groß-Enzersdorf.

Die Wiener SPÖ versuchte sofort zu beschwichtigen und betonte, dass der Tunnel nach wie vor ein Thema sei. Dennoch: Man darf nicht vergessen, dass sich die Genossen in „Geiselhaft“ ihres Junior-Partners und politischen Steigbügelhalters befinden.

Langsam aber sicher sollte man sich die Frage stellen: Was würde es bedeuten, wenn der Lobau-Tunnel – eine Brücke ist aus naturschutzrechtlichen Gründen schon gar nicht möglich – nicht gebaut wird? Groß-Enzersdorf und die umliegenden Gemeinden könnte man natürlich beim S1-Knoten in Süßenbrunn ans Autobahnnetz anbinden. Das Ziel eines kompletten Wiener Außenrings wäre dann aber verfehlt.