Erstellt am 20. Januar 2016, 05:03

von Thomas Schindler

Steinmetz: Der Polit-Philosoph. Thomas Schindler über den kolportierten Nachfolger von Bürgermeister Plessl.

Auch wenn er erst Ende Jänner oder Anfang Februar vom Gemeinderat gewählt werden muss, steht eigentlich jetzt schon fest, dass Reinhold Steinmetz seinen Schwager Rudolf Plessl als SP-Bürgermeister von Untersiebenbrunn beerben wird. Wie berichtet, will sich Plessl künftig mehr auf seine Arbeit als Nationalrat und roter Weinviertel-Abgeordneter konzentrieren.

Nun, wer ist dieser Reinhold Steinmetz, der seit Jahren als SP-Vizebürgermeister fungiert? Hört man sich in der Gemeinde um, so wird er als umgänglicher, aber unkonventioneller Zeitgenosse beschrieben. Manche bezeichnen ihn auch liebevoll als „schrägen Vogel“ oder „verwirrten Professor“ bzw. „Polit-Philosophen“.

Fest steht: Steinmetz ist kein typischer Politiker und schon gar kein bedingungsloser Parteisoldat. Passt ihm etwas am Vorgehen seiner Genossen nicht, spricht er dies auch offen aus. Diese Geradlinigkeit könnte ihm aber als Bürgermeister zum Verhängnis werden – nämlich dann, wenn er seine Wähler damit vor den Kopf stößt.