Erstellt am 09. April 2016, 16:45

von Edith Mauritsch

Kurt Jantschitsch zum Oberschulrat ernannt. Zahlreiche Lehrerkollegen von jetzt und früherer Zeit, seine Vorgänger, Bürgermeister und viele Freunde waren gekommen, um Kurt Jantschitsch zur Ernennung zum Oberschulrat zu gratulieren.

Pflichtschulinspektorin, Regionalmanagerin und VP-Bürgermeisterin aus Laa an der Thaya Brigitte Ribisch, Martine und Kurt Jantschitsch, Tochter Birgit, Sohn Thomas, der Verlobte seiner Tochter Robert Cesnek, Schwiegertochter Petra, die zwei Enkeltöchter Lena und Anna sowie VP-Bürgermeister und Obmann der Mittelschulgemeinde Richard Schober.  |  NOEN
Aus der Hand von Pflichtschulinspektorin, Regionalmanagerin und VP-Bürgermeisterin aus Laa an der Thaya Brigitte Ribisch nahm Jantschitsch die Auszeichnung entgegen.  

Seit neun Jahren steht Jantschitsch der Neuen Mittelschule Gaweinstal als Direktor vor, begonnen hat er in dieser Schule schon als junger Lehrer. Den Laudationen nach zu schließen macht er seine Sache sehr gut, waren doch alle Redner voll des Lobes für sein Engagement. „Seine“ Schüler brachten mit Musik, Tanz und einer „Unterrichtsstunde“ über sein Leben ein tolles Programm zur Feier, moderiert von Elke Müller.



Apropos Musik, noch immer eine Leidenschaft für den rührigen Direktor und so griff er ganz spontan zur Gitarre. „A Mensch möchte i bleibn“ – durchaus als Lebensmotto für den Schuldirektor, VP-Bürgermeister in Bad Pirawarth, Obmann der Region Südliches Weinviertel und Bezirksobmann des Niederösterreichischen Gemeindebundes (Aufzählung ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zu nennen, wie sich alle Festredner einig waren.

Berührend der Dank an seine Gattin Martina: „Wir gehen nun schon seit fast 40 Jahren gemeinsam durchs Leben, ohne sie hätte ich viel nicht erreicht.“ Unter den Festgästen gesehen unter anderen Pater Anton Erben, der Obmann der Mittelschulgemeine und VP-Bürgermeister von Gaweinstal Richard Schober, Bezirkshauptmann a.D. Gerhard Schütt, Altbürgermeister Gerhard Swoboda, die Volksschuldirektorinnen Renate Gottwald und Brigitte Zartl sowie der Direktor der Handelsakademie Mistelbach Johannes Berthold.