Strasshof an der Nordbahn

Erstellt am 23. August 2016, 00:30

von APA Red

Vor zehn Jahren gelang die Flucht. Vor zehn Jahren, am 23. August 2006, ist Natascha Kampusch in Strasshof in Niederösterreich die Flucht vor ihrem Entführer Wolfgang Priklopil gelungen.

 |  APA (AFP)

Der Fall ist für die Polizei nach umfassenden Ermittlungen abgeschlossen. Die Causa gilt als einer der aufsehenerregendsten Kriminalfälle in der österreichischen Geschichte.

Kampusch war 1998 als Zehnjährige auf dem Schulweg entführt und von Priklopil über lange Zeit hinweg in einem nicht einmal sechs Quadratmeter großen Kellerverlies eingesperrt worden. Im August 2006 gelang ihr nach achteinhalb Jahren Gefangenschaft, in der sie geschlagen und missbraucht wurde, die Flucht.

Ihr Peiniger wurde am selben Tag tot aufgefunden, er war von einem Zug erfasst worden. Nach Ansicht der zuständigen Ermittler nahm sich Priklopil das Leben. Der Fall wurde mehrfach neu aufgerollt. Dabei wurden den Behörden zwar Ermittlungsfehler attestiert, Gerüchte über etwaige andere Täter oder Mitwisser wurden aber zurückgewiesen.