Erstellt am 25. April 2016, 15:44

von NÖN Redaktion

Noch immer fehlen Ärzte. Psychiater-Stelle in Gänserndorf noch immer unbesetzt, in Groß-Enzersdorf wartet man weiterhin auf Kinderarzt.

 |  NOEN, zVg

"In Gänserndorf suchen wir bereits zum achten Mal einen Nachfolger für die offene Psychiater-Stelle, in Lilienfeld zum zehnten Mal. Und auch die Kinder- und Jugendheilkunde bereitet uns Sorgen. Die Kassenstellen in den Gemeinden Groß-Enzersdorf und Hainburg schreiben wir jeweils zum sechsten Mal aus“, berichtet Dietmar Baumgartner, Vizepräsident und Kurienobmann der niedergelassenen Ärzte in der NÖ Ärztekammer.

Und weiter: „Während dieser Zeit hat es keinen einzigen interessierten Arzt gegeben. Jetzt ist noch eine weitere Kinderarztstelle in Purkersdorf hinzugekommen, für die wir erstmals einen Nachfolger suchen.“

Sechs offene Facharztstellen gibt es in NÖ derzeit – vor allem die für Psychiatrie würden besonders hervorstechen. Und auch bei den Kassenarztstellen sei die Situation ähnlich besorgniserregend. 13 sind derzeit in NÖ ausgeschrieben.

Welcher Arzt einen Kassenvertrag bekommt, entscheidet übrigens eine Hearing-Kommission, die von der Ärztekammer und der NÖ Gebietskrankenkasse besetzt ist. Die Bewerbungsfrist läuft jedenfalls noch bis 3. Mai. Sitzungen der Kommission finden einmal pro Quartal statt.

Baumgartner: „Der nächste Termin ist mit 14. Juni angesetzt. Bis dahin heißt es für viele Gemeinden warten oder auf einen benachbarten Arzt ausweichen.“