Obersiebenbrunn

Update am 14. Juli 2016, 16:39

von Markus Szelnekovics

Sekundenschlaf: Stromausfall und Brand nach Crash. Pick-Up Lenker rammte im Ortsgebiet von Obersiebenbrunn einen Strom- und einen Gasverteiler sowie zwei parkende Autos. Er selbst kam mit einem Schock davon.

Diesen Knall werden sich die Ortsbewohner wohl noch lange merken: Am Dienstag der Vorwoche ereignete sich gegen 00.15 ein Verkehrsunfall auf der L9 im Ortsgebiet von Obersiebenbrunn.

Ein Lenker aus Breitstetten lenkte seinen Pick-Up von Gänserndorf kommend Richtung Ortsmitte. Durch Sekundenschlaf geriet der Lenker mit seinem schweren Fahrzeug von der Fahrbahn ab, rammte einen Gas- und einen Stromverteiler und krachte infolge in zwei auf einem Grünstreifen parkende Fahrzeuge.

Der Elektrizitäts-Verteiler wurde bei dem massiven Aufprall komplett zerstört und es kam zu einem riesigen Kurzschluss mit meterweit sprühenden Funken, die das umliegende Gras entzündeten. Zum Glück wurde die Gasleitung im Gasverteiler nicht beschädigt.

Der Lenker des Pick-Up blieb bis auf seinen Schock unverletzt. An den beiden parkenden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die alarmierte Feuerwehr Obersiebenbrunn konnte nach Abschalten des Stromes durch die EVN den Brand rasch löschen und die Fahrzeugbergung durchführen. Die Polizei übernahm die Sperre der Straße während des Einsatzes.