Ollersdorf

Erstellt am 23. April 2017, 02:15

von NÖN Redaktion

CD-Debüt: Onk Lou wird groß. Von der Karibik bis in den hohen Norden: Mit „Bogus“ veröffentlichte Ollersdorfer Ausnahmekünstler nun sein erstes Album.

Einzigartige Stimme und Songs, die unter die Haut gehen: Die Single-Auskopplung „In the Morning“ von Onk Lou läuft nun auf Ö3.  |  NÖN

Ein kleiner bärtiger Mann betritt die Bühne, stimmt seine Gitarre, blickt prüfend in den Saal und beginnt mit seinem ersten Song. Der Raum verstummt und lauscht ihm gebannt. Am Ende: Tosender Applaus und zahlreiche Onk-Lou-Fans mehr.

Für alle, die sich ein bisschen für die hiesige Musikszene interessieren, ist der Ollersdorfer längst kein Geheimtipp mehr. In den vergangenen Jahren war er in ganz Europa unterwegs, spielte auf Songwriter-Festivals in Dänemark genauso wie in Moskauer Discos, auf Wohnungspartys in Berlin oder auf der Straße in Italien – teilweise knapp 100 Konzerte pro Jahr.

Im vergangenen Jahr arbeitete Onk Lou gemeinsam mit Produzent Florian Richling an seinem Debütalbum und reiste dafür bis nach Kuba. Und nun ist es da: Ein ganzes Leben in 16 Songs verpackt – mal findet man einen Hauch Karibik, mal eine nordische Note, dann wieder Gipsy-Einflüsse.

„Bogus“ nennt sich das Werk. Onk Lou erklärt: „Damit möchte ich der Dinge gedenken, die uns von Zeit zu Zeit vorgesetzt werden, mit denen wir uns aber nicht anfreunden können. Sei es belogen, betrogen oder im Stich gelassen zu werden. Das Schöne an ihnen ist aber, dass sie uns zu großen Taten verhelfen – sie treiben uns dazu an, für die gute Sache zu kämpfen, in die Welt hinauszugehen, das Leben zu leben und den Widrigkeiten ins Gesicht zu lachen.“