Erstellt am 14. Oktober 2015, 05:02

von Nina Wieneritsch

Rochaden im Rathaus. Erneute Änderung im Stadtparlament: Gemeinderat Josef Thiele übernimmt das Mandat des freiwillig ausgeschiedenen Klaus Gall in der SP-Fraktion.

Im Gemeinderat gab es dieses Jahr schon einige personelle Veränderungen.  |  NOEN, NÖN, bearbeitet König

Nachdem Klaus Gall im Sommer freiwillig aus zeitlichen Gründen aus dem Gemeinderat ausgeschieden war, wurde nun sein Nachfolger im Stadtparlament bestimmt. Zunächst war gemäß der Listenreihenfolge Jürgen Jandl als neuer Gemeinderat vorgesehen. Dieser musste jedoch aus beruflichen Gründen ablehnen.

Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde nun auf Vorschlag des SPÖ-Zustellbevollmächtigten, Christian Schüller, Josef Thiele, seines Zeichens Tischler aus Windisch-Baumgarten, in den Gemeinderat berufen.

Im Zuge dessen wurden auch die vormals von Gall besetzten Stellen in insgesamt vier Ausschüssen neu besetzt. Galls Platz im Prüfungsausschuss werde fortan von SP-Gemeinderätin Barbara Schwarzmann eingenommen, wie Stadtamtsdirektor Josef Mötz informiert. Die Stellen in den Ausschüssen „Gemeindehäuser und Wohnungen“, „Veterinärwesen und Abfallbeseitigung“ sowie „Finanzwesen“ werden künftig vom neuen Gemeinderat Thiele besetzt. Die Nachbesetzung wurde einstimmig im Stadtparlament beschlossen.

Fünfte personelle Veränderung in halben Jahr

Dort gab es, ausgehend vom Wahlergebnis Ende Jänner, mit dem Rücktritt Galls und dem Ablehnen Jandls innerhalb eines halben Jahres nun bereits die fünfte personelle Veränderung. Neben FP-Gemeinderat Franz Faderny, der im Juni zurücktrat ( die NÖN berichtete ), waren es von der SP-Fraktion auch Christian Schüller (der noch als Zustellbevollmächtigter der SPÖ fungiert) und Ingeborg Haring, die den Gemeinderat noch vor Faderny verließen.

Zistersdorfs SP-Vorsitzender Josef Schwent legt den Grund für die Personal-Rochaden innerhalb seiner Fraktion dar: „Wir wollten neuen Elan ins Team bringen und es verjüngen. Das ist uns gut gelungen, wir haben neuen Schwung reingebracht.“