Erstellt am 07. Mai 2016, 05:04

von Nina Wieneritsch

Pröll macht 200.000 für Silberhelme locker. Angerns Florianis bekommen ein neues Gebäude. VP-Landeshauptmann sicherte dafür finanzielle Unterstützung zu.

SP-Ortschef Robert Meißl (4.v.l.) bekam von VP-Landeshauptmann Erwin Pröll (2.v.r.) finanzielle Unterstützung zugesichert.  |  NOEN, NLK/Burchhart

Auf einem 3.000 Quadratmeter großen Grundstück, auf dem sich einst ein OMV-Pumpwerk befand, bekommt die Freiwillige Feuerwehr ein neues Haus, in dem – anders als bisher – alle Gerätschaften untergebracht werden können. Gesamtkosten: etwa 750.000 Euro (die NÖN berichtete).

Und genau dieses Gebäude stand im Zentrum eines Gespräches zwischen VP-Landeshauptmann Erwin Pröll und einer Delegation der Gemeinde im NÖ Landhaus in St. Pölten. Die Gemeindevertreter mit SP-Bürgermeister Robert Meißl, VP-Gemeinderat Christian Kalenda und Feuerwehr-Kommandant Siegfried Prohaska bekamen dabei eine klare Zusage des Landeshauptmannes:

Das Land NÖ wird das Projekt mit insgesamt 200.000 Euro unterstützen. „Die Einsatzbereitschaft unserer Feuerwehren verdient größte Anerkennung, denn sie ist ein wichtiger Sicherheitsfaktor für unser Land. Dieses ehrenamtliche Engagement wollen wir tatkräftig fördern. Die finanzielle Unterstützung der Bauarbeiten am neuen Feuerwehrhaus in Angern ist dazu ein wichtiger Beitrag“, so Pröll. Bürgermeister Meißl zeigte sich über die finanzielle Unterstützung natürlich sehr erfreut.

Derzeit wird am neuen FF-Haus fleißig gebaut. „Der Plan wäre, dass wir Mitte nächsten Jahres fertig sind“, so FF-Kommandant Prohaska. Der Zubau, für den im Herbst die Grundplatte gegossen wurde, steht mittlerweile, derzeit ist man mit dem Innenausbau beschäftigt.