Erstellt am 19. Mai 2016, 05:34

von Robert Knotz

Rangelnde Asylwerber: Aufregung um Video. Deutsch-Wagramer FPÖ unterstellt Verein mangelnde Betreuung jugendlicher Asylwerber und stützt sich auf Filmmaterial.

 |  NOEN, Screenshot

Seit vergangenem Freitag kursiert auf der Facebook-Seite der FPÖ Deutsch-Wagram ein Video, auf dem drei Burschen – vermeintlich Asylwerber aus Deutsch-Wagram – zu sehen sind. Einer davon scheint betrunken zu sein und rangelt mit den beiden anderen.

Diese versuchen, auf den vermeintlich alkoholisierten Jugendlichen beruhigend einzureden. Einer der Burschen entfernt sich schließlich. Die beiden anderen setzen sich nach einer Umarmung in die Gegenrichtung in Bewegung, wobei der vorherige Aggressor seine Jacke abstreift und zu Boden wirft. Sein Begleiter hebt diese auf und beide gehen weiter.

Dem Video wurde folgende Beschreibung beigefügt: „So sieht also die verantwortungsvolle 24-Stunden-Betreuung (aus unseren Steuergeldern) aus. Wir, die FPÖ Deutsch-Wagram, werden das bei der nächsten Gemeinderatssitzung wieder zur Sprache bringen.“

Klaus Neumann vom Verein „menschen.leben“, der die Asylwerber Deutsch-Wagrams betreut, nimmt zum Vorfall Stellung: „Der eine Bursche, der den alkoholisierten Eindruck macht und seine Jacke wegwirft, ist definitiv nicht in unserer Betreuung.“ Die beiden anderen Jugendlichen sind aber, so Neumann, in der Obhut des Vereins.