Erstellt am 28. April 2016, 05:04

von Markus Szelnekovics

Samtpfote in Not: Florianis halfen. FF Obersiebenbrunn rettete Katze, nachdem sich diese auf ein Hausdach verirrt hatte.

Nach mehreren erfolglosen Anläufen konnte der abgängige Stubentiger endlich - wenn auch widerwillig - gerettet werden.  |  NOEN, Smax

Am Sonntag fand die Erkundungstour eines Stubentigers ein jähes Ende: Die Katze hatte es irgendwie geschafft, unter die Giebelverkleidung eines Hausdaches zu schlüpfen. In weiterer Folge landete sie in der Regenrinne und rührte sich nicht mehr vom Fleck.

Die Besitzer wurden auf die missliche Lage des Tieres aufmerksam und verständigten die FF, daraufhin zog sich die Katze aber hinter die Verkleidung des Dachs zurück. Nun war Ausdauer gefragt: Nach einigen Fehlversuchen nahm der FF-Chef die Rettung persönlich in die Hand. Als die Verkleidung seitlich leicht angehoben wurde, konnte er das Tier schließlich ergreifen und sicher zu Boden bringen.