Erstellt am 13. März 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Schlosspark-Projekt startet. Landes-Förderung: Ab Herbst wird neuer Spielplatz errichtet. Kids dürfen Ideen einbringen. Eröffnung nächstes Jahr.

Im Herbst wird mit dem Bau des Spielplatzes im Schlosspark hinter der Landesberufsschule begonnen.  |  NOEN, Shutterstock/Aleph Studio

Die Stadt ist heuer einer von sechs „Spielplatzgewinnern“ in NÖ (die NÖN berichtete) – der eingereichte Vorschlag, im Schlosspark einen Spielplatz zu errichten, hatte bei den Experten vom „NÖ Familienland“ Gefallen gefunden.

Im Gegensatz zu anderen Wettbewerben beginnt beim Projekt „Spiel(t)räume“ die Gestaltungsphase erst nach der Verleihung der Förderung. „Die neue Projektstruktur kommt der Gemeinde entgegen. Der Vorteil besteht darin, dass die Gemeinde nicht zuerst investiert und dann zittern muss, ob dafür ein Teil der Kosten gefördert wird“, heißt es seitens der Stadtgemeinde. Nach der Bewerbung gebe es jetzt die Zusage für Prozessbegleitung und einen Kostenbeitrag von 20.000 Euro.

Kinder dürfen eigene Ideen einbringen

Noch im Frühjahr sollen die Besprechungen mit Experten über die Gestaltung beginnen. Vor den Sommerferien wird außerdem eine Spielforscher-Werkstatt mit rund 50 Schulkindern abgehalten, bei der Wünsche und Ideen gemeinsam erarbeitet werden.

Mit der Umsetzung soll schließlich im Herbst begonnen werden. Bis zur Fertigstellung im Juni nächsten Jahres folgen weitere Fixpunkte wie etwa den Eltern-Kind-Bau- und Spieltag oder die Pflanz-Werkstatt, bei der gemeinsam die Basis für die gärtnerische Gestaltung gelegt wird. Schlusspunkt für die Umsetzung ist spätestens Juni 2017, wobei die Eröffnungsfeier vermutlich erst im Herbst nächsten Jahres stattfinden wird.