Obersiebenbrunn

Erstellt am 29. November 2017, 17:54

von Schulpartner NÖN/BVZ

Neue Lehrwerkstätten der FS Obersiebenbrunn eröffnet. Im Rahmen des Tages der offenen Tür wurden am 25.11.2017 an der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Obersiebenbrunn die neuen Lehrwerkstätten von Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz feierlich eröffnet.

Die Personen v. l.: Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz und Direktor Gerhard Breuer in den neuen Schweißkabinen der Fachschule Obersiebenbrunn.  |  Jürgen Mück

„Nach rund zwei Jahren Bauzeit stehen nun die neu errichteten Landtechnikwerkstätten für den praktischen Unterricht zur Verfügung. Hier werden die Schülerinnen und Schülern mit der neuesten Technik zur Metallverarbeitung sowie dem Schweißen vertraut gemacht. Damit kann die hohe Ausbildungsqualität an den Landwirtschaftsschulen weiter gefestigt werden“, betont Landesrätin Schwarz.

„Für die Ausbildung der künftigen Hofübernehmerinnen und Hofübernehmer ist eine zeitgemäße Infrastruktur entscheidend, um am Puls der Zeit zu sein. Daher sind die Gesamtkosten von rund 1 Mio. Euro für die Lehrwerkstätten eine gute Investition in die Zukunft von Niederösterreich“, so Schwarz. Die feierliche Einweihung des neuen Gebäudes nahm Dechant Thomas Brunner vor.

Die Personen v. l.: Dechant Thomas Brunner, Bürgermeister Werner Pozarek, Bildungs-Landesrätin Barbara Schwarz, Direktor Gerhard Breuer und LK-Vizepräsident Otto Auer in der neuen Lehrwerkstätte.  |  Jürgen Mück

„Dank der vielen Eigenleistungen, die von den Mitarbeitern des Wirtschaftsbetriebes erbracht wurden, konnten die Baukosten niedrig gehalten werden. Ebenso arbeiteten die Lehrer und Schüler im praktischen Unterreicht tatkräftig mit, wofür ihnen großer Dank gebührt“, betont Direktor Gerhard Breuer.

Die alten Werkstätten erfüllten die Auflagen an die Sicherheit nicht mehr, daher war der Neubau bzw. die Sanierung notwendig. Neben den zwei Praxisräumen mit Spezialmaschinen wurde auch ein Seminarraum samt Sanitäreinrichtungen errichtet. Und im ersten Stock befindet sich eine Freiluftklasse.

„Das nächste Bauvorhaben an der Fachschule Obersiebenbrunn ist der Umbau des Stallgebäudes, weil ein Teil des Betriebes auf biologische Tierhaltung umgestellt wird. Die biologische Landwirtschaft wird künftig als ein weiterer Schwerpunkt in die Ausbildung integriert“, so Breuer.

Agrarisches Bildungszentrum im Marchfeld

Die Fachschule Obersiebenbrunn ist seit über 100 Jahren als agrarisches Bildungszentrum im Marchfeld bestens etabliert. Zu den Schwerpunkten zählen der hochwertige Acker- und Feldgemüsebau sowie die artgerechte Rindermast im Weinviertel. Ein weiterer Ausbildungsschwerpunkt ist das „Ländliche Betriebs- und Haushaltsmanagement“.

- Artikel von Jürgen Mück