Erstellt am 20. Juni 2016, 15:10

von NÖN Redaktion

DJ-Duo im EM-Fieber. „Harris & Ford“ landen – auch dank der laufenden Europameisterschaft – mit „Wann, wenn nicht jetzt“ wieder einen Hit.

Was für »Harris & Ford« vor wenigen Jahren als Hobby begann, üben Kevin Kridlo (l.) und Patrick Pöhl heute beruflich aus.  |  NOEN, privat

Das Sierndorfer DJ-Duo Harris & Ford kann sich – nachdem es bereits in der Vergangenheit äußerst erfolgreich unterwegs war (die NÖN berichtete schon mehrmals) – über einen weiteren Hit freuen: Mit „Wann, wenn nicht jetzt“ stürmten Kevin Kridlo und Patrick Pöhl gemeinsam mit den „Powerkrynern“ auf Platz 1 der österreichischen iTunes-Charts. Die Single schaffte es vergangene Woche außerdem auf auf Platz 21 der Ö3-Austria-Top40.

Die Brass-Pop-Band „Powerkryner“ hatte bereits mit ihrer Version des Titels „Ham kummst“ einen Party-Hit gelandet. Nun taten sich die beiden Acts für einen Song zusammen und treffen mit „Wann, wenn nicht jetzt“ scheinbar genau in die EM-Stimmung.

"Zuerst kein Fußball-Song"

„Der Party-Song war zuerst gar nicht als Fußball-Song gedacht, aber gerade wird er zur Sport-Hymne. Wir singen über den Zusammenhalt, die Gemeinschaft und die Stärke als Team“, erklären Kevin von „Harris & Ford“ und „Powerkryner“-Frontmann Peter Power.

„Wegen der EM bot es sich an, auch im Musikvideo etwas mit Fußball zu machen. Der Freestyler Christian Kerschdorfer zeigt, wie man mit dem Ball zaubert.“ Und das kommt an: Kaum ein paar Tage im Netz hatten bereits um die 200.000 Personen das Video angeklickt.