Erstellt am 15. Juni 2016, 05:00

von Markus Glück

Stadtpfarrer Schipfer sagt nach 13 Jahren Adieu. Eduard Schipfer verlässt nach 13 Jahren die Bezirkshauptstadt. Mit 1. September ist er für Poysdorf verantwortlich.

 |  NOEN, Wieneritsch

Nach 13 Jahren bricht Gänserndorfs Stadtpfarrer Eduard Schipfer mit September seine Zelte in der Bezirkshauptstadt ab. Laut der Pressestelle der Erzdiözese Wien wird Schipfer mit 1. September die freie Stelle in Poysdorf (Bezirk Mistelbach) antreten. „Bis dato ist der Wechsel aber noch inoffiziell, da es noch kein offizielles Dekret gibt“, erklärt die Pressestelle der Erzdiözese.

Beim Wechsel handelt es sich zudem um eine normales Jobrotation, wie es laut Erzdiözese, in jedem großen Unternehmen üblich ist.

In Poysdorf erwartet Schipfer, der vor Gänserndorf jahrelang die Pfarre Ebreichsdorf im südlichen Niederösterreich betreut hat, ein Pfarrverband von sechs Pfarren. „Poysdorf ist ein Mittelpunktort. Ich werde dort in den nächsten Wochen noch alles erkunden“, freut sich Schipfer auf seine neue Aufgabe (siehe auch Interview unten). Ein Nachfolger steht derzeit noch nicht fest, er soll aber in den nächsten Wochen präsentiert werden.