Erstellt am 26. Januar 2016, 21:54

von APA/Red

Prozess: Glastür stürzte auf Mädchen. Von einer umstürzenden Glastür ist eine Vierjährige vergangenen April auf dem Bahnhof in Strasshof getroffen und schwer verletzt worden.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (Erwin Wodicka)
Wegen des Unfalls muss sich nun am Mittwoch der Chef der mit der Installation beauftragten Stahlbaufirma wegen fahrlässiger schwerer Körperverletzung am Bezirksgericht Gänserndorf verantworten.

Der Strafrahmen dafür beträgt bis zu sechs Monate, sagte Friedrich Köhl von der Staatsanwaltschaft Korneuburg. Im Auftrag der Behörde war ein Gutachten erstellt worden, demzufolge die Aufhängung für die 120 Kilogramm schwere Tür offenbar zu schwach gewesen war. Die Tür des verglasten Wartebereichs war aus den Scharnieren gebrochen, als das mit seiner Mutter (33) auf den Zug nach Wien wartende Kind sie zuziehen wollte. Das Mädchen erlitt einen mehrfachen Schädelbasisbruch und wurde im Wiener SMZ Ost auf der Intensivstation behandelt.