Erstellt am 23. Januar 2016, 05:03

von Stefan Havranek

Vernissage nach 50 Jahren. Gottfried „Laf“ Wurm und Walter E. Sebestian, Freunde seit fünf Jahrzehnten, luden nun endlich zur gemeinsamen Werkschau in den Kulturheurigen „Zum Rosengartl“.

 |  NOEN

Eine 50-jährige Freundschaft verbindet die beiden Marchfelder Kunst-Aushängeschilder Gottfried „Laf“ Wurm und Walter Sebestian, am Wochenende gab es nun die erste gemeinsame Ausstellung (nach unzähligen anderen Projekten der beiden).

Im Kulturheurigen „Zum Rosengartl“ zeigte Sebestian farbstarke, expressionistische Bilder mit Schwerpunkt auf der süditalienischen Region Apulien und dem dort heimischen „Tarantella“-Tanz. Wurm wiederum präsentierte seine „Joglland“-Werke, entstanden in der gleichnamigen Region in der Steiermark.

Dazu gab es heitere Anekdoten aus der gemeinsamen Vergangenheit: Als Wurm bei seiner ersten Ausstellung Probleme hatte, seine großformatigen Werke durch die Türe des Fotogeschäfts, in dem Sebestian ihm die Vernissage ermöglicht hatte, zu bekommen. Oder als Wurm als Fotomodell in einer Vodka-Werbung Bekanntheit erlangte – weil diese eine Saison im Burgtheater-Programm präsent war.